Kommentare 1

Wiederbelebt: Atlassian User Group Karlsruhe

Die Atlassian User Group Karlsruhe ist quicklebendig! Nach 2 Jahren Dornröschenschlaf wurde dieser zwanglose Treff für Nutzer von JIRA, Confluence und Co. auf Anhieb wieder rege zum Erfahrungsaustausch für Software-Entwicklungs- und Team-Kollaborationwerkzeuge von Atlassian genutzt. Eindrücke von der Abendveranstaltung

logoAtlassianPNGDass diese Wiederbelebungsmaßnahme auf Anhieb so prima geklappt hat, ist der Initiative von Thomas Krause, unserem Gastgeber Punkt.de und dem Atlassian Enterprise Expert K15t Software (meinem Arbeitgeber) zu verdanken. Letzterer stellte mit seinem Getränke- und Snack-Sponsoring nicht nur die vitalen Lebensfunktionen aller Karlsruher Atlassian-Freunde sicher, sondern steuerte auch geistige Nahrung in Form von zwei Vorträgen bei.

Das Programm

Unter dem frisch ins Leben gerufenen Twitter-Hashtag #AUG_KA durfte ich dann auch fast pünktlich loslegen mit dem ersten Fachvortrag „Documentation with Confluence: How Atlassian Tech Writers Keep Pace with Agile Development“, inklusive einer kleinen Live-Demo:

Anschließend war wieder Hauptorganisator Thomas Krause dran und sprach über seine Erfahrungen beim Test-Management mit JIRA und Zepyhr.

Und etwas später als gedacht, aber noch voll motiviert, hörten wir zum Abschluss noch die Neuigkeiten vom Atlassian Summit 2014 zu neuen Atlassian-Produkten und weiteren spannenden Entwicklungen, präsentiert von Johannes Egenolf:

Danke auch an die beinahe 30 Teilnehmer, die zu diesem Abend beigetragen haben, für euer großes Interesse und die tollen Diskussionen!

Fortsetzung folgt …

Vielleicht schaffen wir ja noch ein zweites Treffen in diesem Jahr? Der spontan geäußerte Vorschlag eines Teilnehmers, nach ein, zwei kürzeren Vorträgen den anschließenden geselligen Teil auf den bis dahin stattfindenden Karlsruher Weihnachtsmarkt zu verlegen, dürfte auf jeden Fall verlockend klingen, oder …?

Möchtet ihr beim nächsten Mal auch (wieder) mit von der Partie sein?
Hier geht’s zur offiziellen Seite der AUG Karlsruhe.

In Kategorie: Technische Redaktion, Veranstaltung

Über den Autor

Veröffentlicht von

Als Vermittler zwischen Mensch und Technik verfüge ich über jahrelange berufliche Erfahrung in unterschiedlichen Rollen des agilen Software-Entwicklungsumfelds – als Technischer Redakteur, IT-Trainer und Consultant sowie als freier Autor. Als Dozent an der Technischen Hochschule Mittelhessen vermittle ich Methoden und Werkzeuge für eine agile Technikredaktion. Als Scrum Master unterstütze und berate ich Software-Entwicklungsteams. Mein Herz schlägt für agile Arbeitsweisen, kollaborative Werkzeuge und Schreibprozesse der nächsten Generation, für Sachtexte und deren Wirkung, aber auch für Sprache – insbesondere wenn's um das Vorlesen geht. Vorsicht, Lesegefahr!

1 Kommentar

  1. Pingback: Lesegefahr: Frisch gebacken! – Lesegefahr

Schreibe eine Antwort